Schaltgeräte

Bei allen Schaltgeräten werden die Geberelemente, die mit einem 8,2 KOhm Widerstand versehen sein müssen, auf die Änderung des Ruhestroms hin, überwacht.

Bei der Betätigung der Signalgeber sinkt der Gesamtwiderstand gegen Null Ohm. Dabei wird eine definierte Schaltgrenze unterschritten und die Ausgänge werden entsprechend aktiviert.

Bei Unterbrechung des Stromkreises steigt der Gesamtwiderstand gegen unendlich. Dabei wird eine definierte Schaltgrenze überschritten und die Ausgänge werden entsprechend aktiviert.

Es stehen unterschiedliche Typen zur Auswahl:

ESA25

Dieses Schaltgerät eignet sich für den Einsatz z. B. im Torbau. Es entspricht der Kategorie 2 nach EN ISO 13849-1. Es kann ein  Signalgeber angeschlossen werden.

ESD3

Dieses Schaltgerät eignet sich eignet sich insbesondere für den Einsatz im Maschinenbau. Es entspricht der Kategorie 3 nach EN ISO 13849-1. Es können zwei Geberelemente angeschlossen werden.

Schaltgeräte